Informationen zum Stromgrundpreis

GRUNDPREIS STROM

Der Grundpreis (oder: Grundgebühr) für Strom ist eine feste Gebühr, die unabhängig vom Verbrauch anfällt und die Kosten für den Anschluss und die Bereitstellung der Stromversorgung abdeckt.

Stromrechner - Einfach & schnell Strompreise vergleichen.

Was ist der Grundpreis für Strom?

Der Stromgrundpreis ist ein wichtiger Bestandteil der Stromkosten, den jeder Verbraucher kennen sollte. Er besteht aus festen Gebühren, die unabhängig vom Stromverbrauch anfallen, und beeinflusst die Gesamtkosten erheblich.

Dieser Grundpreis (oder Grundgebühr) für Strom ist der verbrauchsunabhängige Teil der monatlichen Stromrechnung, der auch dann fällig wird, wenn kein Strom verbraucht wurde. Er setzt sich aus Kosten für die Bereitstellung und Wartung des Stromanschlusses zusammen. Zusammen mit dem Arbeitspreis (kWh) ergibt der Grundpreis den gesamten Strompreis, den Verbraucher zahlen müssen. Die Höhe des Grundpreises variiert je nach Stromanbieter.

Das Wichtigste im Überblick!

  • Die Grundgebühr in Stromtarifen ist immer festgelegt und hängt vom Stromanbieter ab.
  • Der Arbeitspreis (in kWh) ist die zweite Komponente, aus der sich ein Strompreis ergibt.
  • Wer alleine lebt oder wenig elektrische Geräte nutzt, sollte sich für einen Stromtarif mit einer niedrigen Grundgebühr entscheiden.
  • Haushalte mit hohem Stromverbrauch sollten auf einen niedrigen Arbeitspreis achten.

Jetzt unverbindlich & kostenlos Anbieter und Preise vergleichen!

Was ist der Grundpreis für Strom und woraus setzt sich dieser zusammen?

Der Grundpreis ist eine feste Gebühr, die unabhängig vom Verbrauch anfällt. Der Arbeitspreis hingegen sind die Kosten pro Kilowattstunde (kWh), die je nach tatsächlichem Stromverbrauch anfallen.

Die Grundgebühr setzt sich aus zwei Hauptkomponenten zusammen:

  1. Bereitstellungspreis: Deckt die Kosten für die Verfügbarkeit von Strom.
  2. Verrechnungspreis: Umfasst Kosten für den Zähler, Ablesung und Rechnungsstellung.

Warum ist es wichtig, seinen Grundpreis zu kennen?

Verbraucher sollten bereits bei der Entscheidung für einen Stromtarif auf den Grundpreis achten und ihn mit dem Arbeitspreis eines Tarifangebots vergleichen. Wer alleine lebt oder wenig elektrische Geräte nutzt, sollte sich für einen Stromtarif mit einer niedrigen Grundgebühr entscheiden, während Haushalte mit hohem Verbrauch auf einen niedrigen Arbeitspreis achten sollten.

Für wen ist ein Stromtarif mit Grundpreis besonders geeignet?

Ein Stromtarif mit Grundpreis macht besonders für Haushalte Sinn, die einen konstanten oder hohen Stromverbrauch haben. Der Grundpreis deckt fixe Kosten wie die Bereitstellung des Stromanschlusses und die Wartung des Stromzählers ab, unabhängig davon, wie viel Strom tatsächlich verbraucht wird. Haushalte mit einem hohen Verbrauch profitieren in der Regel von einem niedrigeren Arbeitspreis pro Kilowattstunde (kWh), wodurch die Gesamtkosten trotz der festen Grundgebühr oft günstiger ausfallen können. Auch für Haushalte, die eine stabile und zuverlässige Versorgung wünschen und bereit sind, für diesen Service eine feste Gebühr zu zahlen, kann ein Tarif mit Grundpreis attraktiv sein.

Ein Stromtarif mit Grundpreis ist besonders für folgende Verbraucher geeignet:

  • Haushalte mit hohem Stromverbrauch: Diese profitieren oft von einem niedrigeren Arbeitspreis pro Kilowattstunde (kWh), wodurch die Gesamtkosten trotz der festen Grundgebühr geringer ausfallen können.
  • Haushalte mit konstantem Stromverbrauch: Hier sorgt der Grundpreis für stabile Kosten und deckt fixe Ausgaben wie die Bereitstellung des Stromanschlusses und die Wartung des Stromzählers.
  • Verbraucher, die eine zuverlässige Versorgung wünschen: Die feste Gebühr garantiert eine stabile und kontinuierliche Stromversorgung und deckt die Kosten für den Service.
  • Haushalte, die nicht an kurzfristige Schwankungen gebunden sein wollen: Der Grundpreis sorgt für Kalkulierbarkeit und Sicherheit bei den Stromkosten.

Was versteht man unter Stromtarif ohne Grundpreis?

Manche Tarife verzichten auf eine Grundgebühr und berechnen nur den Arbeitspreis nach dem tatsächlichen Verbrauch. Diese Tarife können auf den ersten Blick günstig erscheinen, sind jedoch oft mit einem höheren Arbeitspreis verbunden. Besonders bei Tarifen mit Mindestverbrauch zahlen Verbraucher auch dann, wenn sie weniger Strom verbrauchen.

Ein Tarif ohne Grundgebühr könnte einen vertraglich festgelegten Mindestverbrauch von 1.000 kWh/Jahr haben. Wenn der Verbraucher weniger verbraucht, muss er trotzdem für die Mindestmenge zahlen. Solche Tarife können sich für Besitzer von Ferienhäusern, Garagen oder Gartenlauben lohnen, da sie eine übersichtliche Kostenkontrolle bieten.

Für wen ist ein Stromtarif mit Grundpreis besonders geeignet?

Ein Stromtarif mit Grundpreis macht besonders für Haushalte Sinn, die einen konstanten oder hohen Stromverbrauch haben. Der Grundpreis deckt fixe Kosten wie die Bereitstellung des Stromanschlusses und die Wartung des Stromzählers ab, unabhängig davon, wie viel Strom tatsächlich verbraucht wird. Haushalte mit einem hohen Verbrauch profitieren in der Regel von einem niedrigeren Arbeitspreis pro Kilowattstunde (kWh), wodurch die Gesamtkosten trotz der festen Grundgebühr oft günstiger ausfallen können. Auch für Haushalte, die eine stabile und zuverlässige Versorgung wünschen und bereit sind, für diesen Service eine feste Gebühr zu zahlen, kann ein Tarif mit Grundpreis attraktiv sein.

Ein Stromtarif mit Grundpreis ist besonders für folgende Verbraucher geeignet:

  • Haushalte mit hohem Stromverbrauch: Diese profitieren oft von einem niedrigeren Arbeitspreis pro Kilowattstunde (kWh), wodurch die Gesamtkosten trotz der festen Grundgebühr geringer ausfallen können.
  • Haushalte mit konstantem Stromverbrauch: Hier sorgt der Grundpreis für stabile Kosten und deckt fixe Ausgaben wie die Bereitstellung des Stromanschlusses und die Wartung des Stromzählers.
  • Verbraucher, die eine zuverlässige Versorgung wünschen: Die feste Gebühr garantiert eine stabile und kontinuierliche Stromversorgung und deckt die Kosten für den Service.
  • Haushalte, die nicht an kurzfristige Schwankungen gebunden sein wollen: Der Grundpreis sorgt für Kalkulierbarkeit und Sicherheit bei den Stromkosten.

Auf welche Bestandteile sollte man neben dem Grundpreis in jedem Fall achten?

Alle Bestandteile, die eine monatliche Stromrechnung abdecken, können sich im Laufe der Zeit ändern. Der Stromverbrauch hat dabei den größten Einfluss. Ein Vergleich der Tarife ist daher regelmäßig sinnvoll, um die besten Angebote zu finden und Kosten zu sparen.

Mit wenigen Klicks zum günstigen Stromtarif!

Postleitzahl und jährlichen Strom-verbrauch eingeben!

Im nächsten Schritt günstigsten Stromtarif auswählen!

Mit wenigen Klicks Stromanbieter wechseln! 

Stromrechner - Einfach & schnell Strompreise vergleichen.

Schritt 1: Vergleichsrechner starten

Geben Sie Ihre Postleitzahl und den jährlichen Stromverbrauch ein. Für ein genaues Ergebnis nutzen Sie bitte präzise Angaben.

Schritt 2: Optimalen Tarif auswählen

Verfeinern Sie die Suchergebnisse nach Ihren Vorstellungen. Tipp: Nennen Sie Ihren aktuellen Anbieter, um die genaue Ersparnis zu ermitteln. Außerdem haben Sie die Option, die Kostendarstellung von jährlich auf monatlich umzustellen.

Schritt 3: Persönliche Daten eintragen

Wählen Sie den Tarif, der Ihren Bedürfnissen entspricht, und hinterlegen Sie Ihre Informationen.

Schritt 4: Details zum Wechsel mitteilen

Bei vielen Strom-Anbietern und Stromvermittlern können Sie direkt nach dem Strompreisvergleich den Wechselauftrag direkt online durchführen. Klicken Sie dafür in unserem Stromrechner einfach auf Ihren Wunschtarif und legen Sie das Datum für den Wechsel fest. Beachten Sie hierbei Kündigungsfristen und planen Sie idealerweise einen Wechselzeitpunkt 3-6 Wochen in der Zukunft.

Zur Hand haben sollten Sie:

  • Zählernummer
  • Kundennummer

Hinweis: Ihr neuer Stromanbieter kümmert sich normalerweise um die Kündigung beim vorherigen Versorger. Nur in speziellen Situationen, z.B. bei besonders kurzen Kündigungsfristen oder einem Sonderkündigungsrecht (etwa bei Tariferhöhungen), sollten Sie den Wechsel selbst initiieren.

Schritt 5: Daten überprüfen und Anbieterwechsel durchführen

Schließen Sie den Vorgang ab, indem Sie alle Angaben nochmals kontrollieren und dann den Wechsel zu Ihrem neuen Stromanbieter bestätigen

Achten Sie bei der Suche nach dem günstigsten Anbieter auf die Filtereinstellungen im Tarifrechner!
Bitte nutzen Sie die Filteroptionen im Tarifrechner sorgfältig, um den günstigsten Stromanbieter zu finden. Der Tariffilter ermöglicht es Ihnen, die verfügbaren Stromtarife nach Ihren individuellen Präferenzen zu sortieren, einschließlich der Optionen für Wechselboni und andere spezifische Kriterien, die für Sie wichtig sind.

Weitere Ratgeber Artikel zum Thema Strom & Stromtarife!

Vertrauen Sie beim Vergleich der Tarifempfehlung!

  • Maximal 12 Monate Mindestvertragslaufzeit
  • Nach Erstlaufzeit: Kündigung jederzeit mit 1 Monat Frist möglich
  • Preisgarantie für Erstvertragslaufzeit (ausgenommen: staatliche Kosten)
  • Keine Vorauskasse-, Pakettarife oder Kautions-Tarife
  • Pro Anbieter maximal zwei unterschiedliche Tarife gelistet.

    Sparen Sie bis zu 300€ mit Bonus-Vorteilen beim Stromwechsel!

    • Stromanbieter locken mit Neukundenbonus, welcher nach dem ersten Jahr verrechnet oder ausgezahlt wird. Voraussetzung: Kein Vertrag beim gleichen Anbieter in den letzten sechs Monaten.
    • Zusätzlich gibt es den Sofortbonus, der 4-12 Wochen nach Lieferstart gewährt wird. Gleiche Voraussetzung wie beim Neukundenbonus.
    • Bei der Wahl des Anbieters sind diese Boni zu berücksichtigen. Über Filter kann man auch bonifreie Tarife anzeigen lassen

    Zu den Ratgeber-Artikeln

    Erfahren Sie alles Wissenswerte!

    Wir informieren Sie mit unseren Ratgeber-Artikeln, wie Sie Monat für Monat Geld sparen können und worauf es bei der Wahl des richtigen Stromanbieters ankommt.

     

    Häufigsten Fragen zum Stromanbieter-Wechsel

    Um den besten Stromanbieter für Ihre Bedürfnisse zu finden, nutzen Sie unseren Stromvergleichsrechner auf der Website. Dort können Sie einfach Ihren Verbrauch und Wohnort eingeben, um die besten Angebote in Ihrer Region zu erhalten.

    Beim Stromvergleich sollten Sie folgende Aspekte beachten:

    • Verbrauch: Geben Sie Ihren jährlichen Stromverbrauch in kWh an. Diesen finden Sie auf Ihrer letzten Jahresabrechnung.
    • Vertragslaufzeit: Kurzfristige Verträge bieten Flexibilität, während längere Laufzeiten oft günstigere Konditionen bieten.
    • Kündigungsfristen: Achten Sie darauf, dass die Fristen nicht zu lang sind, um bei Bedarf reagieren zu können.
    • Preisgarantien: Einige Anbieter garantieren für einen bestimmten Zeitraum stabile Preise.
    • Ökostrom: Wenn Ihnen Umweltbewusstsein wichtig ist, wählen Sie einen Tarif, der mit grünem Strom versorgt wird.
    • Neukundenbonus und Rabatte: Oft sind diese Angebote zeitlich begrenzt, daher sollten Sie die Gesamtkosten über die Vertragslaufzeit betrachten.
    • Zahlungsweise: Einige Tarife können je nach Zahlungsart (z.B. monatliche Vorauszahlung) günstiger sein.
    • Service und Kundenbewertungen: Die Qualität des Kundenservices kann im Falle von Problemen wichtig sein.
    • Zusatzoptionen: Manche Anbieter bieten zusätzliche Dienstleistungen oder Technologien an, z.B. Smart Meter.
    • Versteckte Kosten: Achten Sie darauf, dass alle Kosten transparent und verständlich aufgeführt sind.

    Unser Stromvergleichsrechner auf der Website berücksichtigt diese Faktoren, sodass Sie den für Ihre Bedürfnisse besten Tarif finden können.

    Ja, viele Stromanbieter bieten Boni oder Neukundenrabatte an, um neue Kunden zu gewinnen. Diese Vergünstigungen können die erste Jahresrechnung erheblich reduzieren. Allerdings sollten Sie die Vertragsdetails sorgfältig lesen, denn solche Rabatte gelten oft nur für das erste Vertragsjahr. Mit unserem Stromvergleichsrechner können Sie solche Angebote transparent vergleichen und den Tarif auswählen, der Ihnen langfristig die meisten Vorteile bietet.

    Nein, in der Regel gibt es keine versteckten Kosten beim Wechseln des Stromanbieters. Es ist jedoch wichtig, den Vertrag und alle damit verbundenen Dokumente sorgfältig zu lesen, um sicherzustellen, dass keine zusätzlichen Gebühren anfallen. Verwenden Sie unseren Stromvergleichsrechner, um transparente Angebote von verschiedenen Anbietern zu erhalten.

    Der beste Zeitpunkt, um den Stromanbieter zu wechseln, ist meist einige Wochen bevor Ihr aktueller Vertrag ausläuft, um eventuelle Kündigungsfristen einzuhalten. Außerdem empfiehlt es sich, Marktentwicklungen und Preisänderungen im Auge zu behalten. Durch regelmäßige Nutzung unseres Stromvergleichsrechners können Sie aktuelle Angebote prüfen und den optimalen Wechselzeitpunkt bestimmen.

    Nein, beim Wechsel des Stromanbieters besteht kein Risiko eines Stromausfalls. Der kontinuierliche Stromfluss wird gesetzlich garantiert und die Versorgung bleibt während des gesamten Wechselprozesses bestehen.

    Nutzen Sie die Möglichkeiten

    Vergleichen lohnt!

    Auch ein Tarifwechsel bei Ihrem aktuellen Versorger kann sich für Sie lohnen.

    Strompreisberechnungen
    0 +
    Deutschland vergleicht Strompreise

    Die letzten Suchanfragen:
    3500 kwh in 51597 Morsbach | 3500 kwh in 34134 Kassel | 3500 kwh in 23815 Geschendorf | 3500 kwh in 56288 Michelbach | 3500 kwh in 17373 Ueckermünde | 3500 kwh in 61200 Wölfersheim | 3500 kwh in 93346 Ihrlerstein | 3500 kwh in 56291 Mühlpfad | 3500 kwh in 06458 Heteborn | 3500 kwh in 74226 Nordheim | 3500 kwh in 21775 Odisheim | 3500 kwh in 94032 Passau | 3500 kwh in 34385 Bad Karlshafen | 3500 kwh in 17337 Uckerland | 3500 kwh in 29568 Wieren | 3500 kwh in 17335 Strasburg | 3500 kwh in 83349 Palling | 3500 kwh in 63868 Großwallstadt | 3500 kwh in 85579 Neubiberg | 3500 kwh in 37194 Wahlsburg | 3500 kwh in 54574 Kopp | 3500 kwh in 18314 Lüdershagen | 3500 kwh in 56220 Kaltenengers | Alle Städte